Deutsch

Demensförbundet ( Der schwedische Dementenverband) vertritt die Rechte der an Demenz erkrankten Menschen. Der Dementenverband hat zum Ziel die Verhältnisse der an Demenz erkrankten Menschen und ihrer Angehörigen zu verbessern.

Demensförbundet ist eine Dachorganisation mit 120 lokalen Verbänden und Kontaktpunkten und 10 500 Mitgliedern.

Die Zentralkanzlei liegt in Lundagatan 42 A, 5tr., 117 27 Stockholm

Vorsitzende
Sekretär
Geschäftsführerin
Informationssekretärin  
Büro 
Pär Rahmström 
Anni Reimers
Elisabeth Berglund-Lindh
Carina Rejmus
Carina Glebenius 


Demensförbundet gibt eine Zeitung heraus - genannt Demensforum, in 17.000 Exemplaren - und ausserdem eine Reihe von Informationsschriften.

Was ist Demenz?
Demenz kann infolge einer Demenzerkrankung entstehen. Die üblichsten sind die Alzheimerschen und die Vaskularen Demenzkrankheiten.

Wir wissen:

  • In Schweden leiden etwa 160 000 Menschen an einer Form von Demenz.
  • Demenz verursacht grosses Leiden für die Kranken und die Angehörigen.
  • Demenz bedeutet einen umfassenden Bedarf von Pflege.

Demensförbundet fordert:

  • Veränderung der einstellung gegenüber Menschen, die an Demenz leiden.
  • Mehr Information 
  • Untersuchungskapazität für richtige Diagnosen.
  • Mehr medizinische, psychologische und soziale Forschung eingerichtet auf Demenzkrankheiten. 
  • Besondere Ausbildungen für alle Mitarbeiter in der Krankenpflege und in der Hauspflege. Personalanzahl erforderlich für eine gute Qualität.
  • Bessere Gebrauch von Resursen
     - Mehr Hilfe in der eingen Wohnung und mehr Tagespfege, Kontakt-personen für die Menschen, die zu Hause wohnen. Aufsuchende Aktivitäten.
     - Ausbau von Wohngruppen und ähnliche kleine Gruppen - für die Menschen die nicht mehr in ihrer eigenen Wohnung bleiben können.
     - Stütze und entlastung für Angehörigen.

Vår hemsida använder sig av cookies. Genom att fortsätta surfa på sidan godkänner du att vi använder cookies. Klicka här för mer information.

Jag förstår